Logo
Fahrgastbeirat 
Dreisamtal-Hochschwarzwald
Logo
 
Die Interessenvertretung für alle Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs
im Gebiet des Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) im Bereich Dreisamtal/Hochschwarzwald
 

Aktuelles Thema:
Aussichten
2018 / 2019


DB Regio Südbaden / Baden-Württemberg
Streckensperrung zwischen Freiburg und Donaueschingen (Höllentalbahn) und zwischen Titisee und Seebrugg (Dreiseeenbahn) für mehrere Monate, voraussichtlich zwischen März und Dezember 2018


Wegen der Bauarbeiten im Zuge der Ertüchtigung der Strecke gemäß den Plänen des Breisgau-S-Bahn Konzepts 2020 sind auf der gesamten Höllentalbahnstrecke umfangreiche Baumaßnahmen erforderlich. Dazu zählen u.a. die Elektrifizierung des Streckeabschnitts zwischen Neustadt und Donaueschingen sowie der barrierefreie Ausbau aller Bahnhöfe. Auf der Höllentalbahn und auch auf Dreiseenlbahn verkehren während des genannten Zeitraums keine Züge. Es wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen angeboten werden.


Fahrzeuge / Sitzplatzangebot mit den neuen Fahrzeugen ab Dezembere 2019

Auf unserer Themen-Seite finden Sie u.a. Detailangaben zu dem geplanten Einsatz neuer Fahrzeuge auf der Ost-West-Achse, soweit sie uns bisher bekannt sind.

 
Wer sind wir?

Wir bilden ein ehrenamtlich arbeitendes Gremium mit bis zu 20 Mitgliedern, das dazu dienen soll, die Kommunikation zwischen Fahrgästen im RVF-Gebiet und dem RVF bzw. den in ihm zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen zu erleichtern bzw. zu intensivieren, um Anregungen weiter zu geben, Missstände zu beseitigen und insgesamt Verbesserungen im ÖPNV in der Region zu erreichen.

Hier finden Sie eine Liste unserer derzeitigen Mitglieder.

 
Was tun wir?
  • Wir sind ständig bemüht um Verbesserungen im Angebot des ÖPNV.
  • Wir greifen Ihre Anregungen und Beschwerden auf und leiten sie an die zuständigen Stellen weiter.
  • Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um prinzipelle Fragen zum ÖPNV geht.
Hier finden Sie unsere Richtlinien.
 

Schreiben Sie uns


Hier finden Sie eine Seite für einen direkten Kontakt.
Sie können aber auch jederzeit direkt die Sprecher oder die Mitglieder anschreiben.
 
Aktuelle und frühere Themen zur Verbesserung des Angebots, der Betriebs-bedingungen

Hier finden Sie eine Liste unserer aktuell und in der Vergangenheit diskutierten Verbesserungsvorschläge sowie einige Hintergrundinformationen zu einzelnen Themen.
Bitte teilen Sie uns auch Ihre eigenen Erfahrungen mit.

Wenn Sie eigene Verbesserungsvorschläge haben oder zu den o.g. Punkten etwas beitragen wollen, nehmen Sie Kontakt auf mit einem der Sprecher des Fahrgastbeirats (s.o.). Nur mit Ihrer Mithilfe können wir die Sie betreffenden Probleme angehen.

Probleme, die wir in der Vergangenenheit behandelt haben, die aber (1) inzwischen erledigt sind, (2) als hoffnungslos eingestuft werden müssen oder (3) durch die Entwicklung inzwischen als obsolet zu betrachten sind, haben wir in einem separaten Dokument "Themen-Archiv" zusammengefasst.

Beschwerden über den aktuellen Betrieb können Sie an uns (siehe "Kontakt" oder weiter unten) richten oder, in den unten genannten Fällen, auch direkt bei den betreffenden Unternehmen einbringen. Beachten Sie aber bitte, dass Beschwerden "zeitnah" vorgebracht werden sollten, damit wir eine Chance haben, etwas zu erreichen.

 
Weitere Infos

Hier finden Sie eine Tabelle sowie die Texte unserer Pressemitteilungen.

Eine Erfindung des Fahrgastbeirats: Das Flüsterabteil in den Zügen der DB.
Hier sollten Sie sich leichter entspannen können. Wir bitten alle übrigen Fahrgäste, in diesen Bereichen nicht zu telefonieren und keine lauten Unterhaltungen zu führen.

ABER: Mit Einführung der neuen Triebzüge ab voraussichtlich Dezember 2019 wird es - wegen der fehlenden Innenstrukturierung der neuen Fahrzeuge - keine Flüsterabteile mehr geben.

 
Beschwerden und Anregungen Haben Sie eine Anregung oder Beschwerde bzgl. bestimmter Verkehrsunternehmen, so können Sie sich direkt an die jeweiligen Kontakt-Adressen wenden:

Senden Sie uns bitte eine Kopie Ihrer Beschwerde.
Wenn Sie dem Fahrgastbeirat schreiben möchten, so klicken Sie auf Kontakt.

 

Ein
Dauerbrenner:

"Fahrpreis-
nach-
erhebungs-
praxis"
im
DB-
Nahverkehr

Seit Einstellung des Fahrkartenverkaufs in den Nahverkehrszügen der DB im Sommer 2007 sind uns eine ganze Reihe von Fällen bekannt geworden, in denen Fahrgäste entweder unberechtigt oder zumindest bei fairer Würdigung ihrer Gründe und gleichzeitiger Bereitschaft, den korrekten Fahrpreis zu zahlen, in unagemessener Weise zur Zahlung eine erhöhten Fahrpreises oder zur Angabe ihrer Personalien gezwungen wurden. Die Bearbeitungszeit von Beschwerden hat teilweis bis zu vier Monate erreicht. Wir haben mit mehreren Anregungen versucht, die Situation zu verbessern, auch schon durch geeignete Information der Fahrgäste. Soweit die DB-Regio direkt betroffen ist, konnten wir vor zwei Jahren einen kleinen Erfolg verzeichnen. Die Zahl der bei uns eingegangenen Beschwerden hatte damals stark abgenommen. Seit dem Sommer 2011 häufen sich jedoch wieder die Beschwerden. Bei der DB Regio Südbaden ist man leider grundsätzlich nicht bereit, eine situations-bezogene Handhabung der Fälle von unverschuldet fehlenden oder falschen Fahrscheinen und entsprechende Kulanz anzuwenden.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen!
Unter welchen Umständen waren Sie betroffen?
Wurden Sie fair behandelt?
Hat eine evtl. berechtige Beschwerde zum Erfolg geführt?
Wie lange hat das ggf. gedauert?

Fahrgastbeirat Dreisamtal-Hochschwarzwald
  c/o SBG Südbadenbus GmbH, Niederelassung Freiburg
   Bismarkallee 1, 79098 Freiburg
   Tel.: 0761-36803-81
   Fax: 0761-36803-89
  E-Mail: ost@rvf-fahrgastbeirat.de
oder über die Kontaktadresse eines unserer Sprecher (s. Mitglieder).

 
 

E-Mail: ost@rvf-fahrgastbeirat.de
Internet: http://www.rvf-fahrgastbeirat.de/ost/
© 2005-2017 Fahrgastbeirat Dreisamtal-Hochschwarzwald (Wolfgang Kamke, 19.05.2017)